StartseiteOffene StellenOGTS/ÜMIJugendlicheErwachseneKolpingsfamilienKolping-Akademie NRWServiceÜber unsStandorte

Erwachsene:

Arbeitsgelegenheiten

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Das Kölner Bildungsmodell

Mobile soziale Dienste

PrISMA

Weiterbildung

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

PrISMA -

Projekt zur Integration von Strafentlassenen und von Haft bedrohten Menschen in Arbeit und Ausbildung


Zielgruppe

Haftentlassene oder von Haft bedrohte erwerbsfähige ALG II-Empfänger des Jobcenter Wuppertal

Inhalt

Das Projekt PrISMA wird im Auftrag des Jobcenter Wuppertal durchgeführt und bildet hierbei die Schnittstelle zu den Fallmanagern und Arbeitsvermittlern. Im Verlauf der Maßnahme erfolgen regelmäßige persönliche Gesprächstermine, sowie Begleitungen zu Ämtern, Behörden und Institutionen (Justizbehörden, Drogenberatungen, Schuldnerberatungen, Kanzleien, Berufsberatung, usw.).
Die zentralen Förderbereiche sind:

Maßnahmeverlauf

Die Zuweisung erfolgt durch die Koordinatoren des Jobcenter Wuppertal. Nach der Zuweisung erhält der Teilnehmer einen schriftlichen Terminvorschlag zum Erstgespräch von der Mitarbeiterin des Kolping Bildungswerk. Beim Erstgespräch wird eine Anamnese erstellt. Ausgehend von dieser werden die Schritte zur Erreichung der Wiedereingliederung vereinbart. Die weitere Betreuung erfolgt als Einzelfallarbeit.

Details

Start: Die Zuweisung erfolgt über das Jobcenter Wuppertal laufend (ggf. nach Warteliste)
Dauer: Die Zuweisungsdauer beträgt 6 Monate und kann in Einzelfällen nach Entscheidung des Jobcenter Wuppertal auf bis zu 12 Monate verlängert werden.
Perspektive: Stabilisierung & Motivierung, Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, Vermittlung in Arbeit, Ausbildung, Praktikum und Arbeitsgelegenheiten.

Kontakt

Kolping Bildungswerk - PrISMA
Edith-Stein Straße 7
42329 Wuppertal

Tel. mobil: 015771460762
E-Mail: Britta.Nischik@kbw-koeln.de

Ansprechpartner

Diplom-Sozialarbeiterin Frau Britta Nischik
Stellvertretende Bereichsleiterin Frau Ebel-Schiffner